Juni 2016 - I Am Not Lefthanded

"Ich bin kein Linkshänder" - unter anderem wie dieser Bandname zustande kam, hat uns die Band "I Am Not Lefthanded" aus Kalifornien in der halben Stunde im Juni 2016 erzählt.

Nachhören:


Die Band besteht aus Kathryn (Gesang, Gitarre, Keyboards), Daniel (Bass, Gesang) und Benji (Schlagzeug). Kathryn und Daniel stammen aus Irland und begannen bereits als Kinder Musik zu machen und sammelten auch erste Banderfahrungen. Ben stieß in London zu den beiden hinzu und "I Am Not Lefthanded" war gegründet. Im Jahr 2010 erschien die erste EP.

Die Linkshänder-Anspielung im Bandnamen basiert auf Frontfrau Kathryn, die als Kind Linkshänderin war - allerdings wurde sie in der Schule von ihren Lehrern, wohl von den eher traditionell denkenden, so Kathryn, umtrainiert.


I Am Not Lefthanded (v.l.n.r.: Ben, Kathryn, Daniel) - I Am Not Lefthanded

Die Band beschreibt ihre Musik im Ferninterview mit Netzwelle 16 mit dem Begriff Cinematic Indie Music, also Indie-Musik mit Anteilen von Soundtrack-Elementen. Die Einflüsse der Band stammen aus vielen verschiedenen Musikrichtungen, Kathryn bringt komplexe Gitarrenklänge mit, Daniel orientiert sich an Rockmusik und Ben als Drummer hat einen Hardrock-Hintergrund. alle drei Mitglieder können sich jedoch auf Bands wie Weezer, Jimmy Eat World oder Clutch einigen.

I Am Not Lefthanded arbeitet seit einiger Zeit mit der Plattform Patreon. Dort können Fans die Band mit einem festen Monatsbeitrag finanziell unterstützen, was häufigere Musik- und Musikvideoveröffentlichungen ermöglicht. Die Patreon-Seite von I Am Not Lefthanded findet sich hier.

Die Anzahl der Bandmitglieder hat sich vor kurzem verdoppelt: Auf einer Party trafen die drei Gründungsmitglieder einen Trompeter, der wiederum kannte einen Gitarristen, außerdem kam eine weitere Keyboarderin dazu. Der Sound von I Am Not Lefthanded dürfte sich in Zukunft also verändern und erweitern.


I Am Not Lefthanded hat für Netzwelle 16 den Song "Stateline" ("Grenze") aus dem Jahr 2015 beschrieben. Auf einer Grenze zu stehen verbindet Sängerin Kathryn mit Reisen. Es soll keine Kreuzung dargestellt werden, deren verschiedene Abzweige klar erkennbar sind, der Song beschreibt die weite Fläche und "all das, was vor einem liegt", so Kathryn. "Man muss sich trotzdem dazu entscheiden, nach vorne zu gehen und das Alte hinter sich zu lassen".

Website: iamnotlefthanded.com