Mai 2016 - Portrayal

Das britische Duo Potrayal war im Mai 2016 im GEMA-freien Musiklexikon zu Gast. Es besteht aus Rob Tranter (Gitarre, Bass, Synthesizer) und Joe Crook (Gesang, Gitarre) und produziert Elektro-Musik mit verschiedenen Ausflügen in andere Stile, etwa Post-Punk.

Nachhören:


Beide Mitglieder waren vor ihrer gemeinsamen musikalischen Zeit bereits jahrelang befreundet, spielten aber in verschiedenen Bands. Im Jahr 2013 entdeckten Tranter und Crook beim gemeinsamen Musizieren, "dass die musikalische Chemie stimmt", so Rob Tranter im Ferninterview mit Netzwelle 16. So entstand "Portrayal", übersetzt "Darstellung" oder "Beschreibung". Dieser Name wurde gewählt, weil er einfach zu erinnern und im Internet gut zu finden ist, erzählt Crook.

Auf Portrayals 2015 erschienen Album "To The Black Sea" ("zum Schwarzen Meer") befindet sich der Titel "Stuttgart", benannt nach der Landeshauptstadt Baden-Württembergs. Direkt mit dieser Stadt hat der Song allerdings nichts zu tun, sagt Joe Crook. Der Titel entstand im Rückblick auf eine längere Zugreise durch Deutschland und hat inhaltlich nicht direkt etwas mit der Stadt Stuttgart zu tun. "Jeder kann den Inhalt auf sich selber beziehen, egal aus welcher Stadt er kommt", sagt Joe Crook.


Innerhalb des nächsten Jahres will Portrayal ein neues Album herausbringen und vielleicht auch mit anderen Musikern zusammenarbeiten. Das Hauptziel ist aber, so viele neue Zuhörer dazuzugewinnen wie möglich.



Website: portrayal.bandcamp.com, facebook.com/portrayalmusic